Zweites Plenartreffen in Dessau

Vom 05. bis zum 08. März fand in Dessau das zweite Plenartreffen des elften Jahrgangs des Deutsch-tschechischen Jugendforums statt. Die deutschen und tschechischen Teilnehmer diskutierten während des verlängerten Wochenendes weiter über das Oberthema “Meine, deine, unsere Grenze|n|?“. Die Arbeitsgruppen, die sich nach dem ersten Plenartreffen im vergangenen September gebildet hatten, stellten den derzeitigen Stand ihrer Projekte vor. Hierbei blieb viel Raum für Diskussionen zu den einzelnen Projekten und den bisher geleisteten Arbeitsschritten.

 

 Am Samstag und Sonntag hatten die Mitglieder des Forum die Möglichkeit, sich mit Alumnis und Mitgliedern der beiden Trägervereine des Deutsch-Tschechischen Jugendforums zu treffen und sich auszutauschen. Im Rahmen des Programms stellte sich auch die Gruppe IMPULS vor, die Workshops zur Unterstützung der internen Zusammenarbeit innerhalb des Deutsch-Tschechischen Jugendforums anbietet.  

 Neben der Projektentwicklung nutzte die Gruppe  auch die Gelegenheit, die Stadt Dessau näher kennenzulernen und sich zu deren Geschichte zu informieren. Bei einer Führung durch das Bauhausgebäude Dessau zeigte sich das Vermächtnis der Architektenschule Bauhaus, die 1925 und 1926 nach den Plänen von Walter Gropius entstand. Seit 1996 gehört es auch zum UNESCO-Welterbe.  

Als nächsten Schritt werden sich die einzelnen Arbeitsgruppen in den kommenden Monaten treffen, um intensiv an ihren Projekten zu arbeiten. Das dritte Plenartreffen wird im Herbst 2020 stattfinden. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.