Roland Papesch

Wann bist du geboren?

1992

Wo bist du momentan zu Hause?

Göttingen

Was machst du, wenn du nicht gerade mit dem JuFo unterwegs bist?

Ich studiere an der Georg-August-Universität in Göttingen Politik- und Rechtswissenschaften und treffe mich gerne mit Freunden, reise leidenschaftlich und engagiere mich in mehreren studentischen Initiativen wie beispielsweise in einem Sprachförderprojekt für Flüchtlinge.

Welche Zukunft (er)schaffst du?

Ich stelle mir immer vor, wie die Welt vor 30 Jahren aussah. Mitten im Kalten Krieg war die Welt geteilt. Grenzen, die atomare Bedrohung und kriegerische Konflikte beherrschten diese Zeit. Wir leben heute weitgehend in Frieden, können uns in Freiheit über offenen Grenzen bewegen und sind durch das Internet mit der ganzen Welt vernetzt. Ich schaue mit Optimismus und Mut in die Zukunft, freue mich auf das Leben in der Zukunft und möchte mit meinem Handeln einen Teil dazu beitragen. Hierbei liegen mir besonders Innovationen, die unser Zusammenleben vereinfachen und die Europäische Union, das wichtigste Projekt unserer Zeit, am Herzen.

In welcher Arbeitsgruppe bist du und wieso?

Wir haben uns in der Arbeitsgruppe „EUrolog“ zusammengefunden, um jungen Menschen die Europäische Union näher zu bringen und zu erklären, was wir als Deutsche und Tschechen in Zukunft tun müssen, um unser Zusammenleben im gesamteuropäischen Kontext besser zu gestalten.

Welches ist dein tschechisches Lieblingswort?

Svoboda – Freiheit