Tag der Deutschen Einheit in der Deutschen Botschaft in Prag

„Wir sind heute zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise möglich geworden ist.“

28 Jahre nachdem durch diese Worte Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon der bundesdeutschen Botschaft in Prag die Möglichkeit der Ausreise tausender DDR-Flüchtlinge in die BRD verkündete, lud die deutsche Botschaft in Prag am 05. Oktober 2017 dazu ein, den Tag der deutschen Einheit in eben jenem geschichtsträchtigen Palais Lobkowicz zu feiern. Auch wir, als Jugendforum, waren durch den Sprecher Ferdinand Hauser, die Sprecherin Antonia Planz und die Arbeitsgruppenmitglieder Eva Müllerová und Tereza Nádassy vertreten.

   

Nachdem die Feierlichkeiten durch einführende Worte des neuen Botschafters Christoph Israng und Musik eröffnet wurden, hatten wir die Möglichkeit, uns auszutauschen, die Botschaft zu erkunden, neue Leute kennenzulernen und bekannte Gesichter wieder zu treffen. So freute es uns sehr, hier erneut der Schirmherrin des Jugendforums, Petra Ernstberger, und einigen ehemaligen Mitgliedern des Jugendforums zu begegnen.

Für uns war besonders die Atmosphäre in der Botschaft ergreifend: Noch vor ein paar Wochen waren wir im Rahmen des Plenartreffens in Hof gewesen, wo im Herbst 1989 die  DDR-Flüchtlinge mit Zügen aus Prag ankamen. Nun waren wir in jenem Gebäude, von dem aus ihre Ausreise in den Westen begann und standen auf jenem Balkon, auf dem Genscher einst zur Menge sprach. “Wir sind heute zu Ihnen gekommen…”

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.