Zelený Eintopf

Wir wollen uns an die Bewegung anschließen, die unter dem Namen „Zero Waste“ immer mehr Beachtung findet. Die Besonderheit an unserem Projekt ist, dass wir tschechische und deutsche Gewohnheiten und die Möglichkeiten, die es in beiden Ländern zur Müllvermeidung gibt vergleichen wollen.

Wir Menschen haben einen riesigen Einfluss auf unsere Umwelt und verändern diese mit unserem Verhalten maßgeblich. Nicht alle Veränderungen sind grundsätzlich schlecht, allerdings ist es kein großes Geheimnis, das der Müll den wir produzieren garantiert keine positiven Auswirkungen auf unser Leben hat. Wer kennt nicht die Bilder der verstorbenen Fische, die in ihrem Inneren quasi nur noch aus Plastikresten bestehen oder Seen, die riesige Müllinseln an der Oberfläche tragen. Und bevor wir anfangen, auf andere zu zeigen und damit die Verantwortung abgeben, wollen wir bei uns selbst anfangen. Deswegen möchten wir den Aufruf zu einer 5-Tage-plastikfrei – Challenge starten. Angefangen bei uns selbst, bei Freunden, Bekannten, Familie. 5 Tage lang versuchen wir bewusst darauf zu achten, so weit wie es geht auf Plastik, Papier und andere Verpackungen zu verzichten. Alle Teilnehmenden erhalten zu Beginn ein Handout mit Fakten und anderen nützlichen Informationen zum Thema, sowie Anregungen und Ideen für eine Auseinandersetzung innerhalb der 5 Tage. Während dieser 5 Tage sammelt jede/r seinen/ihren Müll, der am Ende der Challenge fotografisch festgehalten wird. Durch einen Fragebogen den jede/r bekommt, wird die Erfahrung noch einmal reflektiert. Unser Ziel ist es einen Querschnitt der verschiedensten Menschen zu erhalten. Wie verhalten sich die Generationen zu dem Thema, gibt es Unterschiede in den jeweiligen Ländern, was waren die Grenzen von möglichem Verzicht, was hat einen überrascht. Somit ist es uns auch gegen Ende möglich diese ganzen gesammelten Daten auszuwerten. Auch möchten wir die Erfahrungen filmisch festhalten und mit unseren ermittelten Daten präsentieren. Für uns ist unser Projekt erfolgreich, wenn wir so viel Menschen wie möglich animieren können, an der Herausforderung fünf Tage müllfrei zu leben teilzunehmen.

Der Höhepunkt wird dann die Vorstellung unseres Materials sein, sei es durch soziale Medien oder eines persönlichen Events mit allen Interessierten sowie Teilnehmenden.