Arbeitsgruppe Wirtschaft

Mitglieder: Henrike Bernhardt, Michael Borský, Kamil Kopczyński, Prokop Šícha, Jan Tománek, Lenka Zbranková

Eine Diskussionsplattform für die Jugend zu den Perspektiven deutsch-tschechischer Wirtschaftsbeziehungen in Europa

Die Arbeitgruppe Wirtschaft organisierte das Projekt „Perspektiven deutsch-tschechischer Wirtschaftsbeziehungen – eine Diskussion des Deutsch-tschechischen Jugendforums“. Ziel des Projektes war es, dem gesamten Jugendforum und einer interessierten Öffentlichkeit einen Einblick in die Thematik durch eine Auseinandersetzung und Diskussion zu ökonomischen Themen mit deutsch-tschechischem Hintergrund zu geben. Dafür bereitete die Arbeitsgruppe gewählte ökonomische Fragestellungen vor, um sie anschließend mit Experten aus Wirtschaft und Politik zu diskutieren und Ergebnisse dieser Diskussionen schriftlich festzuhalten. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe verstanden sich hierbei als Multiplikatoren, die das in den Diskussionen gesammelten Wissen nutzten, um eine Diskussion im gesamten Jugendforum  und in der Öffentlichkeit anzuregen. Dies beinhaltete einen Workshop zum zweiten Plenartreffen des Jugendforums vom 28. Februar bis 3. März und eine öffentliche, mehrsprachige Diskussion am 9. März im Goethe-Institut in Prag. Diese Veranstaltungen boten den Rahmen für eine inhaltliche Auseinandersetzung mit Fragestellungen deutsch-tschechischer Wirtschaftsbeziehungen in der Europäischen Union.