Vojtěch Šimůnek

Vojta

Alter: 21
Arbeitsgruppe: Okamblick
Studium:  Deutsche Philologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Olmütz
Wo bin ich Zuhause? In der letzten Zeit stelle ich mir diese Frage immer öfter. Für mich ist ein Zuhause dort, wo ich eine gewisse Basis habe, damit meine ich vor allem eine Basis in den Menschen, wo ich ich selbst sein kann, ohne Sorge, ob meine Handlungen und mein Verhalten gerade jemandem passen oder nicht. Wo dieses Zuhause aber konkret ist, vermag ich nicht zu sagen. 🙂
Ich bin im Jugendforum, weil… mich als Student der Germanistik selbstverständlich die Thematik der deutsch-tschechischen Beziehungen interessiert und ich bin der Meinung, dass der Dialog zwischen einzelnen Ländern und Kulturen unglaublich wichtig ist, insbesondere in Momenten, in denen zwischen ihnen keine ernsteren Probleme existieren, denn nur so kann man größeren Konflikten vorbeugen. Junge Menschen spielen diesbezüglich eine sehr wichtige Rolle, weil gerade sie die zukünftigen Generationen beeinflussen werden.
Mein Lieblingswort in der deutschen Sprache:  Erleuchtungserlebnis, Taugenichts
Mithilfe unseres Projektes möchte ich… herausfinden, was der Begriff „Zuhause“ für andere bedeutet, wie ihn andere sehen und vielleicht auch dem Gedanken wieder mehr Raum geben, ob Deutschland eines Tages mein Zuhause werden könnte.