Präsentationen

Die Informierung läuft mittels interaktiven Präsentationen an den Schulen. Jede Präsentation dauert 90 Minuten. Die Präsentationen sind von erfahrenen und geschulten Referenten geführt, die einen Austauschaufenthalt auf eigene Haut erlebt haben und können den Schülern persönliche Erlebnisse und praktische Ratschläge vermitteln. Ein Teil der Präsentation bildet die sog. Sprachanimation, bei der die Schüler in Teams arbeiten oder Deutsch auf eine amüsierende Weise lernen. Die Schüler haben auch die Möglichkeit, sich zu den Auslandsaufenthalten zu äußern, ihre Befürchtungen mitzuteilen. Die Referenten haben also eine Gelegenheit, mit den Schülern einen engen Kontakt anzuknüpfen und mit ihnen alle Pros und Kontras zu besprechen. Unser Ziel ist, den Schülern zu erklären, dass es nicht unrealistisch ist, ins Ausland zu fahren, und dass es für sie in manchen Hinsichten auch sehr vorteilhaft ist. Dies gelingt uns vor allem dank interaktivem Stil von Präsentationen, der sowohl von den Schülern als auch von den Lehrern sehr positiv bewertet ist.

Im Rahmen der Präsentationen stellen wir Möglichkeiten des Studiums, Freiwilligendienstes oder Praktika in Deutschland und Tschechien vor. Wir beschäftigen uns auch mit der Möglichkeit des Studiums an einer deutschen Mittelschule. Zu den beliebtesten Themen gehören außerschulische Aktivitäten, wie z.B. Workcamps, Sprachschulen oder Projekte, daneben auch die Mitgliedschaft im Deutsch-tschechischen Jugendforum.

Einen wichtigen Bestandteil der Präsentation bilden auch die „Infotüten“, die unterschiedliche Unterlagen von deutsch-tschechischen Organisationen anbieten. Zur Verfügung wird auch das Handout mit nützlichen Internetadressen gestellt. Nach jeder Präsentation bleiben alle Unterlagen in der Schule den Lehrern und den Schülern zur Verfügung. Dieses Portfolio wird regelmäßig ergänzt und wird immer je nach der Zahl von Präsentationen an die Referenten geschickt.

Video über die Präsentation:

http://www.youtube.com/watch?v=kyiiWdXCiXk