Das dritte Plenartreffen im digitalen Raum

Am Sonntag 15.11.2020 traf sich das Jugendforum online. Nachdem das dritte Plenartreffen im September leider abgesagt werden musste, hatten wir nun die Möglichkeit einen der geplanten Workshops mit der Referentin Alena Felcmanová, die selbst langjähriges Mitglied des Jugendforums war, nachzuholen. Dabei ging es vor allem um den Stand der einzelnen Projekte und die Arbeitsatmosphäre in den AGs.

Mitglieder verschiedener Teams tauschten sich gegenseitig in kleinen Gruppen darüber aus, was ihnen in der letzten Zeit besonders gelungen ist, woran sie noch arbeiten sollen und gaben sich gegenseitig Tipps. Es gab auch Zeit innerhalb der einzelnen Arbeitsgruppen die Arbeit zu evaluieren und Ziele für die Zukunft zu setzen. Als besonders effektiv die Motivation aufrecht zu erhalten hat sich das Festlegen eines regelmäßigen Termins, zu dem sich die Gruppe im virtuellen Raum trifft, bewiesen.

Insgesamt überwiegt bei den Arbeitsgruppen eine freundschaftliche und produktive Stimmung und sie setzen ihre Projekte fort. Manche Gruppen (z. B. Vandrlust) mussten einen alternativen Plan entwickeln, um das Projekt unter Corona-Bedingungen zu Ende zu bringen. Einige Gruppen nähern sich bereits dem Abschuss ihrer Projekte. Der gemeinsame Austausch im Rahmen des virtuellen Treffen war für alle ein großer Motivationsschub.

Der zweite Workshop, der im Rahmen des Plenartreffens geplant war, wird im Dezember digital stattfinden. Wir freuen uns bereits darauf.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.