1. AG-Treffen von InfoKastlík in Brünn

Nachdem schließlich alle Mitglieder unserer Arbeitsgruppe am späten Nachmittag gut in Brünn angekommen sind und wir zu unserem Apartment gefunden haben, stand gleich schon der erste Programmpunkt an. Wir haben uns mit Danko Handrick zu einer Videokonferenz verabredet. Er ist ARD-Korrespondent für Tschechien und die Slowakei und konnte uns viele Fragen beantworten.

Gleichzeitig konnten wir uns eine neue Sichtweise anhören und bekamen neue Impulse bezüglich unseres Projektes. Den Tag ließen wir schließlich entspannt beim Essen im Restaurant ausklingen, um dann voller Elan in einen produktiven Samstag zu starten. Den Vormittag verbrachten wir mit weiterer Recherche und uns wurde langsam klarer, in welche Richtung wir mit unserem Projekt gehen und welche Zielgruppe wir ansprechen möchten. Außerdem diskutierten wir darüber, welche Plattform am besten geeignet wäre, um die Menschen zu erreichen. Wir konkretisierten unser Projekt und setzten uns als Ziel, immer etwas Unerwartetes über Tschechien oder Deutschland in den Mittelpunkt zu stellen, womit man normalerweise überhaupt nicht rechnet. Nach einer verdienten Mittagspause mit einem stärkenden selbstgekochten Menü, verbunden wir uns online mit unserem Mentor Ferda, der leider ungeplant nicht beim Treffen dabei sein konnte. Wir stellten ihm unsere ersten Zwischenergebnisse vor und er gab uns noch einige Hinweise, welche wir beachten sollten. Danach überlegten wir noch nach einem neuen Namen für unser Projekt, da der erste Einfall nun doch nicht mehr hundertprozentig passte. Zudem hatten wir noch erste Einfälle für ein Logo. Am Abend besuchten wir im Janáček Theater das Ballett „Beethoven“, inspiriert vom Leben und Schaffen des Musikgenies. Unser letzter gemeinsamer Morgen begann mit dem Erstellen eines konkreteren Konzepts, indem wir einen Strategieplan für unsere weitere Vorgehensweise erstellten und die Projektarbeit in verschiedene Phasen einteilten. Wir verteilten bereits Aufgaben und erstellten eine To-Do-Liste für das nächste Onlinetreffen. Damit war unser Wochenende und eine sehr schöne gemeinsame Zeit auch schon zu Ende. Wir sind auf jeden Fall ein großes Stück weitergekommen und konnten die Zeit produktiv nutzen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.